• Menu
Okt 23
Kann man im liegen meditieren

Kann man im liegen meditieren?

„Kann man im liegen meditieren?“ – Andy Puddicombe der Kopf und die Stimme hinter der „Headspace – Meditations APP“ beantwortet uns diese Frage wie folgt:

Frage:
Ist es okay, während der Meditation flach auf dem Rücken zu liegen bzw. kann man im liegen meditieren?

Andys Antwort:
Dies ist eine sehr populäre Frage und genau genommen, kann man in einer von vier Haltungen meditieren: Stehen, Sitzen, Liegen und Gehen. Allerdings ist dies nicht ganz so einfach.

Sitzen ist die optimale Position. Diese Position bietet die perfekte Balance von Fokus und Entspannung bzw. diese Position hat zumindest das Potenzial dazu. Und ja, auf einem Stuhl sitzen ist in Ordnung. Wenn der Körper aufrecht ist, neigen der Körper und Geist dazu, aufmerksamer zu sein. Zur gleichen Zeit, wenn wir sitzen, gibt es ein gewisses Maß an loslassen und Entspannung, die stattfindet. Vergleichen Sie das mit dem Liegen. Die meisten Menschen fühlen sich sofort ein wenig zu entspannt und driften ab, um zu schlafen. Oder Stehen, die meisten Menschen fühlen sich dabei ein wenig „zu“ angespannt, wenn Sie nur ein paar Minuten an einem Ort stehen. Gehen wiederum ist etwas ganz anderes.

Allgemein gesprochen, ist für mich das Sitzen die beste Position. Die einzige Ausnahme ist, wenn wir im sitzen Schmerzen oder Beschwerden haben. In dieser Situation, ist es natürlich ok, sich alternativ flach auf dem Boden zu legen. Wenn Sie sich entscheiden, dies zu tun, würde ich empfehlen, ein dünnes Kissen unter den Kopf zu legen und Ihre Knie auf 90 Grad abwinkeln, damit Ihre Füße flach auf dem Boden stehen. So schützen Sie Ihren unteren Rücken.

Liebe Grüße,

Andy

Übrigens: Wer Kinder hat und diese zu gesunden und glücklichen Menschen erziehen möchte, für den ist eventuell die neue App „Headspace for Kids“ interessant. Schon Kinder profitieren von kleinen, spielerischen Meditationseinheiten. Headspace schafft den liebevollen Einstieg ganz ohne esoterischen Touch.