• Menu
Jun 05
Intuitiv essen lernen

Intuitiv essen lernen in 7 einfachen Schritten

Intuitiv essen lernen 

Intuitiv essen lernen ist für viele ein wichtiger Baustein auf Ihrem Weg zum Wunschgewicht. Achtsam und gesund abnehmen, ganz ohne Diät, ist hier das Wichtigste.

Im Internet findet man inzwischen unzählige Bücher zum Thema „Intuitiv essen lernen“ und es gibt auch Online Kurse die dabei helfen sollen, wie man selber wieder ein besseres Verhältnis zu seinem Essverhalten bekommen kann.

Was ist eigentlich „Intuitiv essen“?

Intuitives Essen beschäftigt sich mit der Frage, ob du dir festen Essenzeiten setzt oder ob du deinem Bauchgefühl folgst.

Oft ist das natürliche Essverhalten gestört. Dadurch nimmt man zu. Durch ein natürliches, gesundes Essverhalten erreicht man sein Wohlfühlgewicht, ganz ohne Diäten.

Möchte man intuitiv essen lernen, dann sollte man im ersten Schritt alles Erlernte über Diäten und Abnehmkonzepte vergessen. Es gibt so viele schlechte Gewohnheiten wie aus Langeweile oder aus Frust zu essen. Grundsätzlich wird bei der Methode davon ausgegangen, dass man als intuitiver Esser geboren wird. Babys haben ein natürliches Hunger- und vor allem Sättigungsgefühl.

Im Laufe des Lebens verlernen wir oft auf unseren Körper zu hören. Man isst, wenn es andere vorgeben oder wie man es gelernt hat. Morgens um eine bestimmte Zeit gibt es Frühstück, dann Mittagessen, Snack und Abendessen.

Intuitiv essen lernen

Oft spielt es auch eine Rolle, dass es man als Kind Sprüche gehört hat wie „Iss deinen Teller leer“, „Lass nichts liegen“,“…es ist unhöflich nicht ganz aufzuessen“. Das alles führt dazu, dass man kein Gefühl mehr hat was der eigene Körper braucht. Problematisch ist oft der Verzicht, wenn man wirklich Appetit auf etwas Bestimmtes hat. Man neigt dann dazu erst andere Dinge zu essen und endet am Ende doch bei dem was man eigentlich essen wollte.

Schuldgefühle und mangelndes Selbstbewusstsein tun dabei Ihr übriges.

Das wichtigste beim Intuitiv essen lernen ist es, wieder auf den Bauch zu hören. Das fällt vielen sehr schwer, wenn Sie jahrelang Diäten gemacht haben und sich einreden, dass bestimmte Lebensmittel für Sie schlecht sind.

Beim Intuitiven essen ist alles erlaubt. Es geht darum, sich Schrittweise von alten Denk- und Verhaltensmustern zu lösen. Ganz wichtig ist beim intuitiven Essen, dass man sein Essverhalten hinterfragt.

Hier sind einige Dinge die dir helfen können um intuitiv essen zu lernen:

  • Frage dich ob du in dem Moment wirklich Hunger hast, oder ob du isst, weil es eine Gewohnheit ist? Brauche ich ein Stück Schokolade am Nachmittag im Büro oder zum Nachtisch, oder ist es ein einstudiertes Ritual bzw. eine Gewohnheit die du für dich etabliert hast?
  • Spielt die Uhrzeit eine Rolle? Oder ist es ein Glaubenssatz, dass man um eine bestimmte Uhrzeit Frühstückt oder das Mittagessen ansteht?
  • Achte auf dein Essen! Lerne zu genießen und iss nicht neben bei am Laptop oder beim Netflix schauen.
  • Genieße dein Leben und gönne dir von Herzen Leckereien, die dir schmecken. Gibt bei Gelüsten nach und esse dieses Essen mit Bedacht! Oft reicht ein kleines bisschen schon aus. Wichtig ist dabei, keine Schuldgefühle zu haben und in einer Kurzschlussreaktion zu enden. Nach dem Motto „Jetzt ist es ja auch egal“.
  • Es ist sicherlich spannend für dich festzustellen, dass ohne Verbote Süßigkeiten, der Döner oder was immer du auch auf deiner Sündenliste hast, einfach nicht mehr so interessant und begehrenswert werden.
  • Wenn man lernt wieder genau auf seinen Körper zu hören, werden die Portionen automatisch kleiner.
  • Iss wenn du Hunger hast. Damit vermeidest du Heißhungerattacken. Der Körper braucht Energie. Hunger sagt aus, dass dein Körper Kalorien benötigt.
  • Lerne dich selbst zu lieben und zu achten. Wer sich selber mag, dem ist es wichtig, dass der Körper gut behandelt wird.
  • Bewege dich. Sei vital und aktiv. Bewegung ändert nicht nur das Hunger und Sättigungsgefühl auf eine natürliche Weise, sondern macht dich auch fit. Wer sich genug bewegt ist auch mental stärker und mehr im Gleichgewicht.

intuitiv essen lernen

Eat what makes you happy

7 ganz einfache Alltagstipps die dir helfen „intuitiv essen lernen“ leichter zu machen:

  1. Was nicht in Sichtweite ist, wird oft nicht vermisst. Sicherlich kennst du das Bedürfnis nach der Schokolade oder dem leckeren Pudding, wenn du diesen im Kühlschrank schon entdeckt hast. Es macht also Sinn die Vorräte sorgsam durchzugehen und Dinge zu entsorgen, die dir nicht guttun. Verschenke deine „Schätze“ an andere, wenn du sie nicht wegwerfen möchtest.
  2. Überlege ob es eine gesunde Alternative gibt, die dir auch richtig gut schmeckt. Anstatt z.B. einem kalorienreichen Eis kann man auch mit gefrorenen Früchten und etwas Joghurt einen gesunden Snack zubereiten.
  3. Etabliere neue Gewohnheiten. Nachmittags kann man auch Nüssen mit Beeren essen, anstatt einen Schokoladenriegel zu vernichten.
  4. Mache es dir zur Gewohnheit dich mehr zu bewegen. Plane etwas mehr Zeit ein, wenn du einen Termin hast. Dann kannst du mit voller Absicht etwas weiter weg zu parken und den Rest gehen. Alternativ kannst du auch eine Haltestelle früher aussteigen und schon mal auf dem Heimweg Schritte sammeln und dich dabei entspannen und abschalten.
  5. Hinterfrage worum es dir geht. Warum brauche ich jetzt etwas „Ungesundes“ zu essen? Bin ich gestresst? Schaffe neue Rituale die dir guttun. Gehe regelmäßig ins Sportstudio oder mache Yoga. Plane diese Auszeiten bewusst ein.
  6. Trainiere deinen Geist und ändere dein mentales Mindset. Ob Meditation, Podcasts oder Bücher. Es gibt so viele Medien, die dir helfen intuitiv essen lernen leicht zu machen.
  7. Suche dir Gleichgesinnte. Gemeinsam schafft man mehr. Plane bewusst Treffen mit Freunden ein. Für uns Menschen ist Geborgenheit wichtig. Für eine gesunde Psyche sind Freunde und Familie wichtig.

Am Ende: Sei Geduldig mit dir! Intuitiv essen lernen dauert. Oft hat man über Jahre schlechte Gewohnheiten gelernt. Es dauert, diese zu verändern. Lerne dich anzunehmen. Niemand ist perfekt.

Frage dich, ob du deine Freundin mehr mögen würdest, wenn diese anders aussieht? Das Gleiche gilt auch für dich.