• Menu
Jun 23
Collagen Pulver

Collagen Pulver – 3 wichtige Gründe nicht darauf zu verzichten

Collagen Pulver – Brauche ich das?
Collagen Pulver sind aktuell sehr angesagt. Viele ersetzten schon jetzt ihr Proteinpulver damit. Collagen besitzen die Fähigkeit die Haut zu glätten, das Haar bekommt mehr Glanz und die Verdauung wird durch Collagen positiv beeinflusst. Des Weiteren hilft Collagen Pulver bei Muskelkater.

1.Wozu benötigt der Körper Collagen Pulver?
Vom griechischen Wort „kolla“ stammt die Bezeichnung „Collagen“ ab, was so viel bedeutet wie „Klebstoff“. Dieser Klebstoff in Form von Collagen hält uns zusammen. Hierbei handelt es sich um eine starke Form von Klebstoff. Einige Formen von Collagen sind tatsächlich stärker als Stahl, wenn man es Gramm für Gramm vergleicht. Sowohl bei Tieren als auch bei Menschen kommt das Protein Collagen im Körper vor.

Vor allem dient es dem Erhalt und Aufbau der Lederhaut und Knorpeln. Zusätzlich sind Collagen mit einem Drittel Anteil am menschlichen Körper und 80 Prozent der Haut, einer der wichtigsten Bausteine unseres Bindegewebes, der Knochen, Muskeln, Nägel, Sehnen, Haare und des Verdauungssystems.

Woraus besteht Collagen Pulver?
Collagen Pulver kann vom Rind, aus dem Meer, vom Schwein oder vom Huhn gewonnen werden, aber das Meereskollagen ist am bioverfügbarsten, d.h. es wird vom Körper besser absorbiert. Die häufigste Verwendungsform besteht aus einem Pulver welches zu Smoothies oder zu einem Drink verrührt wird.

2.Collagen Pulver als Anti-Aging Wunderwaffe
Ab Mitte 20 produziert Dein Körper nicht nur weniger Hormone, sondern auch weniger Collagen. Studien zufolge verringert sich der Collagenspiegel um etwa 1 Prozent pro Jahr. Die Mengenverringerung an Collagenfasern in der Haut führt zu einer Schwächung der äußeren Hautschicht (Epidermis). Diese äußert sich in Falten und feinen Linien.Es gibt aber auch Faktoren, die dafür sorgen, dass die Geschwindigkeit der Collagenproduktion schneller vollzogen wird, als uns lieb ist.
Dazu gehören: Eine übermäßige Sonneneinstrahlung, Alkohol, Rauchen, Stress und falsche Ernährung.
Mit den Jahren und dem Alter verlangsamt sich die körpereigene Produktion im Körper. Um diesen körperlichen Abbau an Collagen auszugleichen, hilft das als Lebensmittel deklarierte Collagenhydrolysat. Es füllt die Collagenspeicher wieder entsprechend auf. Ein solches Produkt aus Collagenhydrolysat behebt derartige Missstände, und führt dem Körper Collagen zu, um Haut, Haare und Gelenke im Alter zu stärken. Die Wirkung von Collagen kann von Person zu Person unterschiedlich ausfallen. Nicht desto trotz berichten viele Anwender von einer spürbar strafferen Haut oder nachlassenden Gelenkschmerzen.

Ein wichtiger Faktor ist die Ernährung
Für eine gesunde Ernährung ist Eiweiß für den Körper sehr wichtig, welches aus Fleisch oder Fisch gewonnen wird. Leider kommen einige wichtige Substanzen von Collagen nur in Teilen der Nutztiere vor, da sie kaum oder gar nicht verzehrt werden, etwa Haut und Knochen. Die Folge, die sich daraus ergibt: Wir nehmen nicht genug Collagen auf und infolgedessen sinkt unser körpereigener Collagenspeicher, mit zunehmendem Alter wird das zum Problem.

3.Collagen Pulver für Magen und Darmgesundheit

Von den unterschiedlichen Collagen-Formen sind die Meerescollagen am bioverfügbarsten, was so viel bedeutet, dass sie vom Körper am besten absorbiert werden. Die Collagen sind ein Schlüsselbestandteil der Darmwand und das enthaltene Glutamin (eine in Collagen befindliche Aminosäure) ist imstande eine Entzündung der Darmwand wirksam zu lindern. Auch Dein Bauch ist imstande, von einer höheren Collagenaufnahme zu profitieren.

Collagen enthält viel Glycin und Prolin, welche zur Heilung der Magenschleimhaut beitragen und Geschwüren stressbedingter Natur vorbeugen können. Bei einer trägen Verdauung können Collagen auch bei einer Verstopfung helfen.
Es zieht säurehaltige Moleküle und Wasser an und trägt so dazu bei, dass Speisen effizienter durch den Magen-Darm-Trakt befördert werden.

Wie viel Collagen Pulver sollte man am Tag einnehmen?
Im Bereich der Proteine gehört Collagen zu einer der wirksamsten Formen, die es gibt. Vergleicht man es mit Molke, deren Inhalt sich aus 80 Gramm Protein pro 100 Gramm ergibt, verfügt Collagen über rund 90 Gramm Protein pro 100 Gramm.Wissenschaftliche Studien haben auch gezeigt, die besten Ergebnisse bei der Collagenergänzung wurden mit nur 10 Gramm Collagen erzielt.
Ein absolut guter Wert, den Du bei einem Collagen Gebrauch ansteuern solltest, so wirst Du in kürzester Zeit von den Vorteilen profitieren. Denke einfach daran, dass 10 Gramm Collagen in etwa 10.000 Milligramm Collagen entsprechen.
Diese Anzahl in Milligramm ist ein Standardmaß für die meisten sonstigen Nahrungsergänzungsmittel.

Welches Collagen Pulver ist das Beste?
Im Grunde ist die Wirkung der verschiedenen Collagenprodukte im Vergleich recht ähnlich. Daher ist auch die Frage nach dem besten Collagen Pulver nicht so einfach zu beantworten. Unterschiede gibt es vor allem im Bereich der Wirkstoffe, sowie dem Geschmack und der Löslichkeit.
Die meisten Collagen Produkte eignen sich für Kalt- und Heißgetränke. Entweder sind sie mit einem Süßungsmittel leicht gesüßt oder geschmacksneutral.

Warum stammen die Collagen-Präparate meist vom Rind ab?
Die vom Rind gewonnenen Collagenhydrolysatpräparate sind im Gegensatz zu den Präparaten aus Fisch geschmacksneutral. Daher werden die meisten Produkte aus Rindern gewonnen.
Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen ist das Collagen vom Rind besonders ergiebig und eben völlig geschmacksneutral. Zum anderen fallen bei der Rinderschlachtung sehr viele Mengen an verwertbaren collagenhaltigen Teilen an. Dadurch ergibt sich eine insgesamt günstigere Substanz.

Vorteile
• gute Collagen-Verträglichkeit
• geschmacksneutral im Gegensatz zu Fisch
• im Vergleich günstig zu gewinnen
Nachteile
• geringere Verfügbarkeit im Biobereich, als Fisch-Collagen
• Proteine können bei der Herstellung aufgespaltet werden

Natürliche Collagen Quellen
Die schlechten Zeiten sind vorbei und somit wird auch weniger Schlachtgut gegessen. Auf den Tisch kommt hauptsächlich nur noch Muskelfleisch. Collagen kommen aber nur in der Haut, Knochen, Knorpeln und tierischen Organen vor. Wenn Du also collagenreich speisen möchtest, musst Du auch Gerichte mit diesen Zutaten zu Dir nehmen, was wohl kaum vorkommen wird!

Je nach Marke und Produkt enthalten die Collagen Präparate zum Teil unterschiedliche Wirkstoffe. Am häufigsten ist der Collagen Typ 1 vertreten. Dieser stärkt vor allem Sehen, Haut und Knochen.
Collagen Typ 2 unterstützt die Bandscheiben und Knorpel, während der Collagen Typ 3 auch in den Organen und Gefäßen zu finden ist.
Bevor Du jetzt Deine Figur, Schönheit und Haut optimieren möchtest, solltest Du Dich vorher mit den Typen vertraut machen, um zu wissen, welches das richtige Präparat für Dich ist.

Erfahrungen bei der Einnahme von Collagen Pulver
In Hinblick darauf, dass der Collagenspeicher mit den Jahren abnimmt, macht die Einnahme von Collagen in Pulverform hauptsächlich im fortgeschrittenen Alter Sinn. Die Kundenerfahrungen sind nach der Einnahme der Collagenprodukte überwiegend positiv. Es wurden auch keine Nebenwirkungen festgestellt. Lediglich in ganz seltenen Fällen berichteten Anwender von einer Übelkeit, Durchfall und Blähungen.

Gibt es zu Collagen Pulver Präparaten Alternativen?
Zwar gibt es Collagen-Nahrungsquellen, es empfiehlt sich aber nicht, hiervon Gebrauch zu machen, da es sich nach unsrem Geschmack mehr um tierische Abfälle wie Haut, Knochen und Knorpel handelt. Alles Bestandteile in denen Collagen am stärksten vorhanden ist.

Alternativ wäre eine hochwertige Knochenbrühe aus Huhn, Fisch oder Rind. Da die Collagen aus dem Tier direkt in die Brühe gezogen werden, kann so eine Linderung erfolgen. Hast Du jedoch nicht die Möglichkeit selbst eine Knochenbrühe zu kochen, oder keine Lust dazu, stehen Dir Knochenbrühe-Proteinpulver alternativ zur Verfügung.